Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Team

Schwerpunkt Familie, Kindheit, Jugend und Schule

 

Mareike Beer

Tel.: 02581 / 53-4047

Fax: 02581 / 53-4099

mareike.beer@kreis-warendorf.de

 

 

Schwerpunkt Berufsvorbereitung, Arbeits-

und Ausbildungsmarkt, Erwachsenenbildung

 

Matthias Niemann

Tel.: 02581 / 53-4049

Fax: 02581 / 53-4099

matthias.niemann@kreis-warendorf.de

 

Kreis Warendorf stellt Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte ein

„Für die Integration der neu zugewanderten Menschen sind und bleiben Bildung und der Erwerb der deutschen Sprache die Voraussetzung für den Zugang zum Arbeitsmarkt, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und dafür, dass zugewanderte Menschen ihren Beitrag für die Gesellschaft leisten können“, verdeutlicht Landrat Dr. Olaf Gericke die Position des Kreises Warendorf im Umgang mit Neuzugewanderten.

Mit Mareike Beer und Matthias Niemann hat der Kreis Warendorf zum 01. November 2016 deshalb zwei Bildungskoordinatoren für dieses Themenfeld eingestellt.  

 

„Mit der Einstellung von zwei Bildungskoordinatoren nutzen wir ein Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), das solche Stellen zwei Jahre lang zu 100 Prozent fördert“, erläutert Ronald Fernkorn, Leiter des Schul-, Kultur- und Sportamtes des Kreises Warendorf, in dem die neuen Bildungskoordinatoren angesiedelt sind. Dass die Einrichtung dieser Stellen sinnvoll ist, hat man nicht nur im Kreis Warendorf erkannt. Insgesamt 402 Kreise und kreisfreie Städte waren aufgefordert, ein Konzept zu entwickeln und einzureichen. Dem kamen 324 Kommunen nach. Daran wird der große Bedarf an einem strategischen Überblick über die vielen staatlichen und ehrenamtlichen Initiativen und Maßnahmen vor Ort deutlich.

 

„Der Kreis Warendorf ist bei der Integration bereits seit Jahren sehr gut aufgestellt. Dabei können wir vor allem auf die fachkundige Arbeit unseres Kommunalen Integrationszentrums (KI) sowie auf etablierte Bildungsnetzwerke und seit dem vergangenen Sommer auch auf das Handlungskonzept „Fördern und Fordern - zum Umgang mit geflüchteten Menschen im Kreis Warendorf“ zurückgreifen“, sagt Kreisdirektor Dr. Heinz Börger.

 

Aufgabe der Bildungskoordinatoren ist es, alle Bildungsangebote für Neuzugewanderte im gesamten Kreis zu erfassen und so noch besser aufeinander abzustimmen. Beide Mitarbeiter können in diesem Themenfeld von ihrer langjährige Tätigkeit im Kreis Warendorf profitieren. Politikwissenschaftler Matthias Niemann arbeitete zuvor fünf Jahre lang beim Jobcenter des Kreises Warendorf und war zuletzt im Integration Point für neuzugewanderte Arbeitsuchende zuständig. Erziehungswissenschaftlerin Mareike Beer war bislang als Bildungsplanerin im Regionalen Bildungsbüro des Schul-, Kultur- und Sportamtes beim Kreis Warendorf tätig.