Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Kreis Warendorf bewilligte für 2016 Elterngeld in Höhe von etwa 19 Millionen Euro

In der ersten Zeit nach der Geburt trägt das Elterngeld dazu bei, dass Mütter und Väter ihre Kinder betreuen können.

Elterngeld in Höhe von insgesamt 19,02 Millionen Euro hat der Kreis Warendorf im Jahr 2016 bewilligt. Das waren etwa 1,2 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Der Anteil der Väter, die Elternzeit nehmen, ist erneut leicht angestiegen – er liegt jetzt bei 26,1 Prozent. 818 Väter aus dem Kreis Warendorf bekamen 2016 eine Bewilligung für ihren Elterngeld-Antrag. Insgesamt wurden 3217 Anträge auf Elterngeld gestellt, 3135 davon konnte der Kreis Warendorf als Elterngeldstelle bewilligen – das waren 172 mehr als im Jahr 2015.


Das Elterngeld soll einen Teil des durch die Betreuung der Kinder in der ersten Lebensphase ausfallenden Einkommens ausgleichen. Wichtige gesetzliche Änderungen des Bundes musste das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien im Kreis Warendorf im vergangenen Jahr nicht berücksichtigen. Allerdings wirkten sich die seit Juli 2015 gültigen neuen Regelungen aus. Sie geben den Müttern und Vätern mehr Zeit für die Familie und ermöglichen ihnen eine  flexible Rückkehr in ihren Beruf. „Viele Elternpaare haben schon im Vorfeld der Geburt unsere Beratungsangebote in Anspruch genommen und sich über die komplexen neuen gesetzlichen Möglichkeiten informiert“, berichtet Susanne Tepe, Leiterin der Elterngeldstelle beim Kreis Warendorf. Trotz der vielfältigen neuen Möglichkeiten erfolgt die Bearbeitung der Anträge zeitnah. In vielen Fällen erhalten die Eltern Ihren Bescheid innerhalb von drei bis vier Wochen nach Antragstellung.


Die Elterngeldstelle des Kreises, die zum Amt für Kinder, Jugendliche und Familien gehört, ist Bewilligungsstelle für Eltern aus allen 13 Städten und Gemeinden des Kreises. Sie ist auch für das Betreuungsgeld zuständig. Das wurde zwar nach seiner Abschaffung nur noch bis Juli 2015 bewilligt. Doch auch 2016 hat der Kreis Warendorf Betreuungsgeld in Höhe von etwa 1,74 Millionen Euro gezahlt. 2015 waren es noch 3,58 Millionen Euro.


Fragen zum Elterngeld- und Elternzeitgesetz beantworten die Mitarbeiterinnen  der Elterngeldstelle sowohl telefonisch als auch persönlich. Die für Sie zuständige Sachbearbeiterin und viele weitere Informationen zum Elterngeld sowie die aktuellen Anträge finden Sie auf der Internetseite des Kreises Warendorf: <//a>  - Zudemwww.kreis-warendorf.de werden halbjährlich Informationsveranstaltungen in den Familienbildungsstätten Ahlen und Oelde angeboten.

 

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich