Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Kreis Warendorf bewilligte 2016 BAföG für 639 Schülerinnen und Schüler

830 Anträge auf Schüler-BAföG hat der Kreis Warendorf im vergangenen Jahr bearbeitet.

830 Schülerinnen und Schüler im Kreis Warendorf haben im vergangenen Jahr Schüler-BAföG beantragt. In 639 Fällen konnte der Kreis eine Förderung bewilligen. Zum Vergleich: 2015 waren 989 Anträge eingegangen, wovon 716 bewilligt wurden. Insgesamt hat der Kreis 2016 über 2,2 Millionen Euro Schüler-BAföG überwiesen. Das waren rund 136.000 Euro weniger als im Jahr 2015.

 

Für dieses Jahr rechnet der Kreises Warendorf mit etwa 900 bis 980 Anträgen und einem Fördervolumen von bis zu 2,3 Millionen Euro für das Schüler-BAföG. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz BAföG) ist der Kreis für die Förderung von Schülern ab der 10. Klasse zuständig. Der BAföG-Höchstsatz liegt derzeit bei 622 Euro pro Monat. Für Auszubildende, die eigene Kinder unter zehn Jahren betreuen, erhöht sich dieser Satz.

 

Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse an allgemeinbildenden Schulen sowie an Berufsschulen und Fach- bzw. Fachoberschulklassen können BAföG erhalten. Eine der Voraussetzungen dafür ist, dass sie nicht mehr bei ihren Eltern wohnen können, weil von dort aus eine entsprechende Ausbildungsstätte nicht erreichbar ist.

 

Unabhängig davon, ob sie bei den Eltern wohnen, können Schülerinnen und Schüler von Berufsfachschulklassen und Fachschulklassen unter Umständen BAföG erhalten, sofern sie in einem mindestens zweijährigen Bildungsgang einen berufsqualifizierenden Abschluss anstreben. Bei diesen Schulformen entfällt die Prüfung für die Notwendigkeit einer auswärtigen Unterbringung.

 

Die BAföG-Förderung wird inzwischen vollständig aus Bundesmitteln finanziert. Am 1. August 2016 wurden die BAföG-Leistungen um sieben Prozent erhöht. Ebenso wurden die Freibeträge der Schüler sowie der Eltern angepasst.

 

Anträge sind beim Kreis Warendorf, Sozialamt, Amt für Ausbildungsförderung, Waldenburger Straße 2, 48231 Warendorf, sowie bei den Städten und Gemeinden oder unter www.bafög.de erhältlich. Telefonische Auskünfte erteilt der Kreis Warendorf unter 0 25 81/53-5041, -5043, -5044. Während für Schüler der Kreis zuständig ist, müssen Studierende bei den jeweiligen Studentenwerken der Hochschulen ihre Anträge stellen.

 


Untermenüpunkte im aktuellen Bereich