Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

„Flic Flac Kids“ bringen Schwung in den Ganztag

Die Erstklässler im Offenen Ganztag der Kardinal-von-Galen-Schule in Drensteinfurt haben Spaß an der Bewegungsstunde am Montagnachmittag – mit im Bild die beiden Übungsleiterinnen Alice Kelker (4.v.r.,OGS) und Andrea Stephan (2.v.l., DJK Drensteinfurt) sowie Landrat Dr. Olaf Gericke (sitzend vorne links), Bürgermeister Carsten Grawunder (1.v.l.), Schulleiter Norbert Bolz (sitzend vorne rechts), KSB-Präsident Ferdi Schmal (1.v.r.), Lisa Heese (2.v.r.) vom OGS-Träger Mütterzentrum Beckum und die Vorsitzende der Breitensportabteilung der DJK Drensteinfurt, Margit Gericke (3.v.r.).

Modellprojekt schafft Bewegungsangebot für Offenen Ganztag der Kardinal-von-Galen-Grundschule in Drensteinfurt

 

Spielen und Bewegen mit Hilfe von Sportvereinen – und das in der Schule: Das Modellprojekt „Flic Flac Kids“ macht es möglich. In der Offenen Ganztagsschule (OGS) in Drensteinfurt machte sich Landrat Dr. Olaf Gericke zusammen mit Bürgermeister Carsten Grawunder und dem Präsidenten des Kreissportbundes (KSB), Ferdi Schmal, jetzt ein Bild von dem neuen Angebot. Der Kreis Warendorf, der KSB und das Mütterzentrum Beckum e.V. haben mit vielen anderen Kooperationspartnern das Modellprojekt  gemeinsam auf die Beine gestellt.

 

Ziel des Projektes: Das Bewegungsangebot im Offenen Ganztag soll Kinder in ihrer sozialen, emotionalen und physischen Entwicklung fördern. „Wir möchten, dass Kinder und Jugendliche im Kreis Warendorf gesund aufwachsen. Dafür ist es wichtig, in Kindertageseinrichtungen und Schulen zusätzliche Sport- und Bewegungsangebote zu schaffen“, betonte Landrat Dr. Olaf Gericke die Bedeutung des neuen Projektes. Er verwies auf das Kreisentwicklungsprogramm WAF 2030, in dem die Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen eine wichtige Rolle spiele.

 

Einmal wöchentlich bietet  eine qualifizierte Übungsleiterin des örtlichen Sportvereins DJK Olympia und des Mütterzentrums Beckum e.V. allen OGS-Kindern des ersten Schuljahres eine Bewegungsstunde in der Turnhalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule in Drensteinfurt an, um die Kinder an regelmäßige sportliche Aktivität zu gewöhnen. Die OGS-Kinder erhalten eine sportartübergreifende, entwicklungsorientierte, ganzheitliche und individuell angemessene motorische Grundausbildung. Dadurch werden den Kindern vielfältige Bewegungserfahrungen ermöglicht.

 

Für „Flic Flac Kids“ ziehen viele Partner an einem Strang: Das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf hat gemeinsam mit dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, dem Schulamt, dem Regionalen Bildungsbüro und dem KSB  das Projekt initiiert. Gefördert wird es über den Kinder- und Jugendförderplan des Kreises Warendorf.

 

Angelegt sind die „Flic Flac Kids“ auf eine Laufzeit von vier Schuljahren. Die Kinder der OGS erhalten somit vom ersten bis zum vierten Schuljahr zusätzlich zum Schulsport ein regelmäßiges Bewegungsangebot, dem ein qualifizierter pädagogischer Lehrplan zugrunde liegt. Wissenschaftlich begleitet wird das Modellprojekt von Prof. Dr. Miriam Seyda. Sie ist Leiterin des Arbeitsbereiches Bewegung, Spiel und Sport im Kindesalter beim Institut für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Eine Masterstudentin wird die Auswirkungen des Projektes auf die OGS-Kinder untersuchen. Hierbei wird es schwerpunktmäßig um soziale, emotionale und physische Kompetenzen von Kindern gehen und nicht um den Aspekt der sportlichen Leistungsfähigkeit.

 

 

Hintergrundinformationen:

Das sportliche Bewegungsangebot ist an das Konzept der KinderSportSchule (KiSS) des Landessportbundes NRW angelehnt. Es bietet ergänzend zum Schulsport ein alters- und entwicklungsgerechtes, ganzheitliches Angebot zur motorischen Grundausbildung von Grundschülern. Das Konzept wurde bereits vom Kreissportbund Gütersloh e.V. modifiziert und im Rahmen der sogenannten „Bewegungskiste“ erfolgreich in zahlreichen Grundschulen im Offenen Ganztag umgesetzt.