Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Bachelor- oder Masterarbeit bzw. Praxissemester in der Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie im Digitalfunk

Der Kreis Warendorf ist Träger des Rettungsdienstes und der Großschadensabwehr. Insoweit hat er die Verpflichtung, für ca. 280.000 Einwohner des Kreises Warendorf auf einer Fläche von ca. 1.300 qkm die Versorgung der Bevölkerung inkl. der Rettungsdienstbedarfsplanung sicherzustellen.

Über 28.000 Einsätze im Rettungsdienst und ca. 2.100 Einsätze im Feuerschutz jährlich zeigen die Notwendigkeit einer kreisweiten Koordination des Bevölkerungsschutzes.

Im Bereich des Rettungsdienstes und bei der Aufsicht über die Feuerwehren im Kreisgebiet sind umfangreiche statistische Auswertungen als Grundlage für die Optimierung der Gefahrenabwehr notwendig (Hilfsfristoptimierung).

Für den Bereich des Digitalfunks ist es zentrale Aufgabe des Kreises, die Betriebsabläufe in der Leitstelle sowie die Infrastruktur und die organisatorischen Rahmenbedingungen im Kreisgebiet aufzustellen.

Sind Sie interessiert, an zukunftsweisenden Optimierungen mitzuwirken?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Leiter der Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst - Herrn Sölken - auf:
Tel.: 02581 / 53-7000 oder per Email: frank.soelken@kreis-warendorf.de