Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite
  • „Großer Sachverstand und Gespür für Menschen haben uns gut getan“ / Kreis Warendorf verabschiedete Umwelt- und Planungsdezernent Friedrich Gnerlich in den Ruhestand
    01.07.2016  | Kreis Warendorf

    Mehr als zwei Jahrzehnte hat Friedrich Gnerlich die Geschicke des Kreises Warendorf entscheidend mitgeprägt. „Wir verlieren einen ausgezeichneten Fachmann. Auf seinen Rat konnten wir uns stets verlassen. Neben seinem großen Sachverstand zeichneten ihn vor allem sein Verständnis für Menschen und sein politisches Gespür aus. Das hat uns gut getan“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke, als er den langjährigen Umwelt- und Planungsdezernenten am Donnerstag (30. Juni) in den Ruhestand verabschiedete. „Ihre Arbeit auf vielen wichtigen Feldern und Baustellen verdient große Anerkennung. Ich danke Ihnen herzlich für das, was Sie für den Kreis getan haben“, sagte der Landrat. Am Freitag (1. Juli) folgte in der letzten Sitzung vor der Sommerpause die Verabschiedung vom Kreistag  [ausführlich]

  • Landräte fordern Erhalt der Kreispolizeibehörden
    30.06.2016  | Kreis Warendorf

    Am Mittwoch (29. Juni) haben sich die Münsterland-Landräte zu einer Konferenz in Münster getroffen. Das Thema der Polizeiorganisation in NRW stand dabei ganz oben auf der Agenda. „Garanten für eine bürgernahe Polizei sind die gewählten Landräte als Leiter der Kreispolizeibehörden. Dieses bewährte System muss dringend erhalten werden“, fordern die Landräte aus Warendorf, Coesfeld, Borken und Steinfurt. Ohne die Kreispolizeibehörden in ihrer jetzigen Form stehe die Sicherheit im ländlichen Raum auf dem Spiel, so die Polizeichefs. Ihre Forderung richtet sich an Innenminister Jäger, der in Kürze Maßnahmen zum Bericht der Expertenkommission „Bürgernahe Polizei - den demografischen Wandel gestalten“ vorstellen wird.  [ausführlich]

  • Sieben Verwaltungs-Teams spielten um den Landratspokal / Kreis hatte am Ende die Nase vorn
    30.06.2016  | Kreis Warendorf

    Sieben Betriebssport-Mannschaften von Kommunalverwaltungen aus dem Kreis Warendorf beteiligten sich an der siebten Auflage des Fußballturniers um den Landratspokal. Die Spiele fanden auf dem Rasenplatz des Paul-Spiegel-Berufskollegs in Warendorf statt. Das Team der Kreisverwaltung ging als Titelverteidiger an den Start. Gespielt wurde im Liga-Modus „jeder gegen jeden“. Nach spannenden und überwiegend knappen Auseinandersetzungen bei wechselhaften Wetterverhältnissen konnte sich die Mannschaft des Kreises Warendorf wieder den Platz an der Sonne sichern. Wie bei bisher allen Turnieren um den Landratspokal erwies sich die Stadtverwaltung Ahlen als hartnäckiger Widersacher. Deren Mannschaft blieb bis zum Ende des Turnieres der Kreisverwaltung im Nacken und belegte am Ende den zweiten Platz.  [ausführlich]

  • Kompliment altes Haus! Aktion Altbau öffnet am 5. Juli die Tür zu einem weiteren Sanierungsbeispiel
    29.06.2016  | Kreis Warendorf

    Wie sich ein Altbau aus dem Jahr 1922 in energetischer Sicht in einen Neubau verwandeln lässt, das können alle Interessierten bei einem Baustellenbesichtigung sehen. „Kompliment altes Haus! Aktion Altbau“ öffnet am Dienstag, 5. Juli, die Tür zu einem Einfamilienhaus in Freckenhorst, das derzeit kräftig auf Vordermann gebracht wird.  [ausführlich]

  • Kreisarchiv probte für den Notfall / Was tun, wenn das Wasser im Magazin steht?
    29.06.2016  | Kreis Warendorf

    Gerüstet sein für eine Katastrophe, die hoffentlich niemals eintritt – das war das Ziel einer Notfallübung des Kreisarchivs Warendorf. Das Übungsszenario war allerdings auch nicht so unwahrscheinlich: Vom Starkregen oder durch einen Wasserrohrbruch war ein Magazinteil unter Wasser gesetzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisarchivs Warendorf simulierten unter professioneller Anleitung und Unterstützung von Birgit Geller vom LWL-Archivamt für Westfalen nun die Bergung von Archivgut.  [ausführlich]

Informationen der Kreisverwaltung Warendorf

Notti-Night und Fußball am Samstag 28.06.2016  | Kreis Warendorf

Für alle, die Musik und Fußball lieben, haben die Veranstalter der Notti-Night am kommenden Samstag (2. Juli) eine Kombination aus beiden entwickelt. Die Notti-Night beginnt wie vorgesehen pünktlich um 19.30 Uhr auf Haus Nottbeck in Oelde-Stromberg. Die vorgesehene Pause innerhalb des Programms entfällt jedoch, so dass der musikalische Teil rechtzeitig zum Beginn der zweiten Halbzeit des Viertelfinales bei der Fußball-EM zwischen Deutschland und Italien beendet sein wird.  [ausführlich]


Medienscouts an zehn weiteren Schulen im Kreisgebiet ausgebildet 28.06.2016  | Kreis Warendorf

„Welche Tipps könntet ihr euren Mitschülern geben, wenn es Probleme in der WhatsApp-Klassengruppe gibt? Und welche Daten von euch werden öffentlich, wenn ihr „Snapshot“ benutzt? Das waren zwei Fragen, die die Medienexpertin Ariane Wessels den Teilnehmern am letzten Fachtag zur Ausbildung von Medienscouts der Sekundarschule Ahlen stellte. Ariane Wessels vom Jugendamt der Stadt Beckum gehört dem Netzwerk Medien für den Kreis Warendorf an. Um nicht nur die Chancen, sondern auch die Risiken medialer Angebote zu erkennen und Medien selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen zu können, sind Begleitung, Qualifizierung und Medienkompetenz erforderlich. 20 Lehrer und 40 Schülern aus zehn weiterführenden Schulen im Kreis Warendorf wurden an vier Fachtagen durch die Akteure im Netzwerk Medien für den Kreis Warendorf qualifiziert.  [ausführlich]


Kreisausschuss beschließt Flüchtlingskonzept 24.06.2016  | Kreis Warendorf

Das Flüchtlingskonzept für den Kreis Warendorf ist am Freitag (23. Juni) einstimmig vom Kreisausschuss beschlossen worden. Die Verwaltung hatte das Konzept im Auftrag des Kreistags erstellt. Nach ausgiebiger Beratung in den Fachausschüssen und Berücksichtigung von Änderungswünschen hat das Kreisflüchtlingskonzept jetzt den Untertitel „Fördern und Fordern – Handlungskonzept für den Umgang mit geflüchteten Menschen im Kreis Warendorf“ erhalten.  [ausführlich]


Kreisgesundheitsamt rät: Geflügelfleisch immer vollständig durchgaren / Zahl der Campylobacter-Infektionen steigt in der Grillsaison 24.06.2016  | Kreis Warendorf

Sie sind nicht so bekannt wie Salmonellen, aber in Deutschland die häufigsten Erreger von Durchfallerkrankungen: Bakterien der Gattung Campylobacter. Allein in der ersten Jahreshälfte 2016 wurden dem Gesundheitsamt des Kreises Warendorf 250 Fälle einer Infektion mit Campylobacter gemeldet. Im Jahr 2015 waren es insgesamt 267 Erkrankungen. Die Dunkelziffer dabei dürfte zudem hoch sein, weil der Nachweis nur durch eine Stuhlprobe erfolgen kann, die nicht immer durchgeführt wird. Das Kreisgesundheitsamt gibt Hinweise, wie man eine Infektion vermeiden kann.  [ausführlich]


„Rauchen ist nicht cool, Rauchen ist out“ / Geldregen für viele Klassenkassen 24.06.2016  | Kreis Warendorf

2066 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Warendorf haben sich in diesem Schuljahr am AOK-Bundeswettbewerb „Be smart – don’t start“ beteiligt. Das Ziel der 80 teilnehmenden Klassen war, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Das ist den allermeisten gelungen. Immerhin 90 Prozent der Klassen hielten durch und blieben rauchfrei. Dafür gab es von Landrat Dr. Olaf Gericke, dem Schirmherrn der Nichtraucher-Aktion im Kreis Warendorf, ein dickes Lob. „Rauchen ist nicht cool, Rauchen ist out. Das sieht man heute deutlich – und auch die tolle Resonanz auf den Wettbewerb ist ein Beleg dafür“, sagte der Landrat bei der Abschlussveranstaltung im Kreishaus, zu der am Donnerstag (23. Juni) 150 Schülerinnen und Schüler aus 5. bis 9.Klasen im Kreis stellvertretend für die über 2000 Teilnehmer eingeladen waren.  [ausführlich]


Oft nachgefragt

Mobiticket

Mobilitätsuntersuchung im Kreis Warendorf

Portal "Gesund Aufwachsen im Kreis Warendorf"

Wunschkennzeichen

Radarkontrollen

Kreisentwicklungskonzept 2030

Stadtführerapp für den Kreis Warendorf