Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Informationen aus dem Bereich Energie und Klimaschutz

Klimaschutzteilkonzept für die Großgebäude des Kreises 11.01.2017  | Kreis Warendorf

Der Kreis Warendorf strebt seit über 20 Jahren intensiv die Verbesserung der Energieeffizienz des Gebäudebestands an. Dabei wurden bereits zahlreiche Maßnahmen wie die Sanierung von Fassaden, Dächern, Heizsystemen oder Beleuchtungsanlagen realisiert. Die Energieverbrauchsdaten werden bereits seit den 1990er Jahren in einem intensiven Energiemanagement dokumentiert und zur Anlagenoptimierung ausgewertet. Die Großgebäude des Kreises, wie z.B. das Kreishaus oder die Schulgebäude der Berufskollegs verursachen den Hauptenergieverbrauch. Diese Großgebäude wurden nach der Neuordnung der Kreisgebiete um 1980 errichtet und sind damit heute über 35 Jahre alt. Trotz stetig durchgeführter Maßnahmen der Gebäudeunterhaltung gibt es weitere zahlreiche Bauunterhaltungsbedarfe, deren Umsetzung überwiegend mit der Erschließung spürbarer Energieeffizienzpotentiale einhergeht.  [ausführlich]


Ausgewählte Klimaschutzmaßnahme am Berufskolleg Ahlen 19.10.2016  | Kreis Warendorf

Im Jahr 2011 begann der Kreis Warendorf mit der Erstellung und Umsetzung eines mehrstufigen und –jährigen Energie- und Klimaschutzkonzepts. Dabei setzte sich der Kreis Warendorf intensiv mit dem Thema öffentliche Gebäude und Anlagen auseinander. Die Erstellung wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der Nationalen Klimaschutz Initiative gefördert.  [ausführlich]


Vom Altbau zum Effizienzhaus / Vortrag am 29. September im Rathaus Everswinkel 23.09.2016  | Kreis Warendorf

Wo verlieren alte Häuser am meisten Energie? Was kann man dagegen unternehmen? Wie kann man ein viele Jahrzehnte altes Gebäude in ein Effizienzhaus oder ein Passivhaus verwandeln? Ist eine Komplettsanierung sinnvoll – oder sind kleine Einzelschritte ein möglicher Weg zu einem komfortablen Haus? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Um diese und andere Fragen geht es am Donnerstag, 29. September, um 19 Uhr im Rathaus Everswinkel (Am Magnusplatz 30). Im Rahmen der kreisweiten Sanierungskampagne Kompliment Altes Haus! Aktion Altbau informiert Dipl.-Ing. Architektin Agnes Weber auch über gesetzliche Rahmenbedingungen des Bauens und Sanierens wie die Energieeinsparverordnung (EnEV), die für Neubauprojekte und die Altbausanierung gilt.  [ausführlich]


Neue Lüftungstechnik für die Sporthalle am Berufskolleg Ahlen 18.07.2016  | Kreis Warendorf

Die Lüftungstechnik der Umkleide- und Duschräume des Berufskollegs Ahlen, die auch stark vom Kreissportbund genutzt werden, musste auf Grund von Abnutzung und funktionaler Mängel erneuert werden. Zur Neukonzeption wurde der gesamte Umkleidebereich der Sporthalle lüftungstechnisch überplant. Durch das neue Konzept zur Luftführung mit Überströmöffnungen zwischen Umkleide- und Duschräumen konnten die erforderlichen Luftmengen erheblich reduziert werden.  [ausführlich]


Kompliment altes Haus! Aktion Altbau: Handwerker hatten Publikum / Viele Besucher bei Baustellenbesichtigung 12.07.2016  | Kreis Warendorf

Als die ersten Besucherinnen und Besucher kamen, waren Mitarbeiter einer Tischlerei noch mit dem Einbau der neuen Fenster beschäftigt. So ist das nun einmal auf einer Baustelle – wo gehobelt wird, fallen Späne. Oder anders ausgedrückt: Wo kräftig saniert wird, gibt es viel zu sehen. Wie man einen Altbau kräftig auf Vordermann bringen kann, das konnten etwa 30 Interessierte bei einer Baustellenbesichtigung in Freckenhorst erleben. Die Eigentürmer des im Jahr 1922 erbauten Hauses an der Gänsestraße öffneten ihre Tür und erklärten, was sie gemacht haben bzw. noch machen werden, um das Haus auf Vordermann zu bringen. Der Besichtigungstermin fand im Rahmen der Sanierungskampagne Kompliment altes Haus! Aktion Altbau (s.u.) im Kreis Warendorf statt.  [ausführlich]


Broschüre „Besser wohnen im Kreis Warendorf“ macht Lust auf Bauen und Modernisieren / Übersicht über Förderprogramme 05.04.2016  | Kreis Warendorf

Komfortabel soll es sein, möglichst wenig Energie verbrauchen und auch im Alter noch allen Bedürfnissen entsprechen. Wer ein Haus baut oder kauft, hat zahlreiche Wünsche. Das gilt auch für Immobilienbesitzer, deren Häuser inzwischen in die Jahre gekommen sind und daher modernisiert werden sollen. Anregungen dazu gibt der neue Bauratgeber für den Kreis Warendorf. Darin zu finden sind außerdem Informationen zu Fördermöglichkeiten sowie Ansprechpartner und gute Beispiele. Unter dem Titel „Besser wohnen im Kreis Warendorf“ liegt die 66 Seiten starke Broschüre ab sofort kostenlos in den Rathäusern der Städte und Gemeinden, beim Kreis Warendorf und in den Filialen der Sparkassen im Kreis aus. Online abrufbar ist sie auf der Seite der Aktion Altbau.  [ausführlich]