Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Allgemeine Informationen zum AO-SF-Verfahren

Schülerinnen und Schüler, die aufgrund einer Behinderung oder wegen einer Lern- oder Entwicklungsstörung besondere Unterstützung benötigen, werden nach ihrem individuellen Bedarf sonderpädagogisch gefördert.

 

Die sonderpädagogische Förderung umfasst die Förderschwerpunkte

  • Lernen
  • Sprache
  • Emotionale und soziale Entwicklung
  • Hören und Kommunikation
  • Sehen
  • Geistige Entwicklung
  • Körperliche und motorische Entwicklung

Der sonderpädagogische Unterstützungsbedarf wird durch ein in der Ausbildungsordnung sonderpädagogische Förderung (AO-SF) geregeltes Verfahren festgestellt. Ein solches Verfahren kann auf Antrag der Eltern und in Ausnahmefällen auch auf Antrag der Schule eingeleitet werden.

 

Zur Ermittlung des Bedarfs an sonderpädagogischer Unterstützung wird ein Gutachten durch eine Lehrkraft einer allgemeinen Schule und eine sonderpädagogische Lehrkraft erstellt. Die Schulaufsichtsbehörde kann zusätzlich auch ein schulärztliches Gutachten anfordern. Auf der Grundlage dieser Gutachten bzw. dieses Gutachtens entscheidet die Schulaufsichtsbehörde über den sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf und schlägt den Eltern einen geeigneten Förderort vor. In der Regel ist dies eine allgemeine Schule. Die Eltern können aber auch eine Förderschule als Förderort wählen.

 

Ist ein sonderpädagogischer Unterstützungsbedarf festgestellt worden, überprüft die Klassenkonferenz mindestens einmal jährlich, ob dieser Bedarf weiterhin besteht.

Im Laufe der Schulzeit kann auch ein Wechsel der Förderschwerpunkts oder des Förderorts oder die Beendigung der sonderpädagogischen Förderung erfolgen.

Zuständigkeiten für die Durchführung eines AO-SF-Verfahrens

• Schüler/innen an Förder-, Grund- und Hauptschulen:

   Schulamt für den Kreis Warendorf

• Schüler/innen an allen anderen weiterführenden Schulen:   Bezirksregierung Münster, Dez. 48

 

 

Übersicht und Vordrucke zum Ablauf des Verfahrens

(Wichtiger Hinweis: Die hier verfügbaren Vorlagen sind an die neue AO-SF angepasst und die einzigen, die für Verfahren im Kreis Warendorf zulässig sind.)

 

Initiates file downloadHandreichung des Schulamtes für den Kreis Warendorf

Initiates file downloadGesamtübersicht über die einzureichenden Unterlagen 

 

  1. Opens internal link in current windowVordrucke für Neuanträge
  2. Opens internal link in current windowVordrucke für die Gutachtenerstellung
  3. Opens internal link in current windowVordrucke für Förderschwerpunktwechsel und -erweiterung sowie Beendigung der sonderpädagogischen Förderung  
  4. Opens internal link in current windowVordrucke für einen Schulwechsel
  5. Opens internal link in current windowVordrucke für eine Intensivpädagogische Förderung bei Schwerstbehinderung

Termine

Um den Abschluss eines Verfahrens zum jeweils kommenden Schuljahr gewährleisten zu können, sollten Neuanträge bis zu den folgenden Terminen gestellt werden (sie können gerne auch früher gestellt werden):

 

• in der Primarstufe   bis zum 15.01. eines Jahres
• in der Sekundarstufe   bis zum 15.02. eines Jahres

 

Wir weisen besonders darauf hin, dass

  • wir diese Termine vorgeben, um gewährleisten zu können, dass über die Anträge bis zum Beginn des kommenden Schuljahrs entschieden werden kann.

  • Anträge auch gerne schon zu einem früherliegenden Zeitpunkt gestellt werden können (bis zum 15.01. bedeutet nicht am 15.01.).

  • im Rahmen des Übergangs und der Planung der Bildungsgänge die Durchführung von AO-SF-Verfahren spätestens in der 3. Klasse erforderlich ist!