Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Zahlungen für Schulbedarf: Empfänger von Wohngeld und Kinderzuschlag müssen Anträge stellen

Für Schulbedarf wie Stifte, Hefte, Wasserfarben oder den Schulranzen können leistungsberechtigte Familien pauschal 100 Euro jährlich pro Kind aus dem Bildungspaket erhalten. 70 Euro davon werden zum Schuljahresbeginn und 30 Euro zum zweiten Schulhalbjahr ausgezahlt.

 

Leistungsberechtigt ist nur derjenige, der zum jeweiligen Stichtag (1. August bzw. 1. Februar)  auch tatsächlich hilfebedürftig war – also Leistungen nach dem SGB II, SGB XII bzw. Wohngeld oder Kinderzuschlag erhalten hat.

 

Kinder aus Familien, die Wohngeld beziehen oder einen Kinderzuschlag von der Familienkasse erhalten, müssen die Zahlung ausdrücklich beantragen. Sie können sich an das Kreissozialamt (Tel. 0 25 81/53 50 88) wenden. Für die anderen Kinder, die Sozialgeld nach SGB II oder Sozialhilfe nach SGB XII beziehen, sollte die Zahlung mit der Regelleistung bereits erfolgt sein.

 

Mit der pauschalen Leistung wird auch der Eigenanteil z. B. für Schulbücher oder Kopiergeld abgegolten, d. h. eine zusätzliche Übernahme weiterer Kosten ist nicht möglich.

 

Weitere Informationen zu den Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket unter www.kreis-warendorf.de