Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Fachinformatiker/-in (Systemintegration)

Telefon, Computer, Internet, Fachsoftware: Fachinformatiker betreuen IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Haus richten sie die Systeme entsprechend den spezifischen Bedürfnissen der Nutzer ein und betreiben bzw. verwalten sie. Die Ausbildung zum/zur „Fachinformatiker/-in" (Fachrichtung Systemintegration) dauert 3 Jahre.


Anforderungsprofil:

Voraussetzung für die Ausbildung zum/r Fachinformatiker/in ist die Fachoberschulreife.
Gute Kenntnisse im Unterrichtsfach Mathematik werden ebenso erwartet wie die Freude an kundenorientierter Arbeit.
Des Weiteren sollte zu Deinen Stärken systematisches Denken, planvolles Vorgehen und organisatorisches Geschick gehören.
Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Flexibilität und selbstverständlich Lernbereitschaft werden vorausgesetzt.

Inhalt:

Der Ausbildungsinhalt ist in der Verordnung über die Berufsausbildung im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik festgelegt. Während der Ausbildung erhältst Du Kenntnisse z.B. aus folgenden Bereichen:

  • Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation
  • Informationsquellen und Arbeitsmethoden
  • komplexe Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Realisierung anforderungsgerechter Softwarelösungen
  • Betreuung der Nutzerinnen und Nutzer
  • Rechnungswesen und Controlling


Theoretische Ausbildung:

Während der Ausbildungszeit besuchst Du das Berufskolleg in Beckum (www.berufskolleg-beckum.de) zweimal wöchentlich. Nach etwa einem Jahr der Ausbildungszeit ist eine Zwischenprüfung vorgesehen. Sie dient der Ermittlung des Ausbildungsstandes. Am Ende der Ausbildung wird die Abschlussprüfung abgelegt.

Initiates file download Info-Flyer zum Download (3 MB)