Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite
  • „Rauchen ist nicht cool, Rauchen ist out“ / Geldregen für viele Klassenkassen
    24.06.2016  | Kreis Warendorf

    2066 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Warendorf haben sich in diesem Schuljahr am AOK-Bundeswettbewerb „Be smart – don’t start“ beteiligt. Das Ziel der 80 teilnehmenden Klassen war, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Das ist den allermeisten gelungen. Immerhin 90 Prozent der Klassen hielten durch und blieben rauchfrei. Dafür gab es von Landrat Dr. Olaf Gericke, dem Schirmherrn der Nichtraucher-Aktion im Kreis Warendorf, ein dickes Lob. „Rauchen ist nicht cool, Rauchen ist out. Das sieht man heute deutlich – und auch die tolle Resonanz auf den Wettbewerb ist ein Beleg dafür“, sagte der Landrat bei der Abschlussveranstaltung im Kreishaus, zu der am Donnerstag (23. Juni) 150 Schülerinnen und Schüler aus 5. bis 9.Klasen im Kreis stellvertretend für die über 2000 Teilnehmer eingeladen waren.  [ausführlich]

  • Landrat dankte Schülerlotsen für ihren wichtigen Einsatz
    22.06.2016  | Kreis Warendorf

    Knapp 100 Schülerlosten aus dem Kreis Warendorf waren am Dienstag (21. Juni) ins Wadersloher Rathaus gekommen. Landrat Dr. Olaf Gericke und Bürgermeister Christian Thegelkamp begrüßten die jungen Gäste. Der Landrat bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern für ihre wichtige ehrenamtliche Arbeit. „Mit Eurem Einsatz sorgt Ihr für mehr Sicherheit im Kreis. An den von Schülerlotsen gesicherten Übergängen hat sich seit Einführung des Dienstes im Jahr 1953 kein schwerer oder tödlicher Unfall ereignet. Das ist eine einzigartige Erfolgsstory!“, betonte der Landrat.  [ausführlich]

  • Regierungspräsident lobt Kommunales Integrationszentrum / „Sprachbildung und Integrationsarbeit im Mittelpunkt“
    21.06.2016  | Kreis Warendorf

    Landrat Dr. Olaf Gericke begrüßte Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke in Begleitung von Wolfgang Weber, Leiter der Schulabteilung der Bezirksregierung Münster, im Kommunalen Integrationszentrum (KI) des Kreises Warendorf in Ahlen. Ronald Fernkorn, Leiter des Schul-, Kultur- und Sportamtes, und Dirk Haupt, Schulrat im Schulamt des Kreises und zuständig für den Bereich Integration an den Schulen, nahmen ebenfalls an dem Besuch teil. Die Teilhabe und Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die Sprachbildung und die Integration von Flüchtlingen standen im Mittelpunkt des Besuchs.  [ausführlich]

  • K13 ist freigegeben / Mehr Verkehrssicherheit und Förderung der Wirtschaft
    21.06.2016  | Kreis Warendorf

    Die Sanierung und der Ausbau der Kreisstraße 13 und der Straße am Landhagen sind abgeschlossen. Landrat Dr. Olaf Gericke, Karl-Friedrich Knop, Bürgermeister der Stadt Oelde, und Peter Beidenhauser, Verkehrsdezernent der Bezirksregierung Münster, übergaben die Kreisstraße jetzt wieder ihrer Bestimmung. Nach dem obligatorischen Durchschneiden des Flatterbandes folgte am späten Montagnachmittag (20. Juni) eine kurze Radtour über den neuen Streckenabschnitt. Danach wurde die Straße dann für den Verkehr freigegeben.  [ausführlich]

  • Schulen und Unternehmen arbeiten bei Berufsfelderkundung eng zusammen
    20.06.2016  | Kreis Warendorf

    „Berufsfelderkundungen effektiv gestalten“ – und damit einen wichtigen Beitrag zu einer Berufs- und Studienorientierung zu leisten – das ist das gemeinsame Ziel von Unternehmen und Schulen im Kreis Warendorf. Denn um auf Dauer ausreichend Fachkräfte zu gewinnen und an den Arbeitgeber zu binden, ist eine möglichst gute Berufsorientierung eine wichtige Voraussetzung. Doch wie genau kann das gelingen? Darüber sprachen Unternehmensvertreter und Lehrkräfte in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf in Beckum.  [ausführlich]

Informationen der Kreisverwaltung Warendorf

Kreisausschuss beschließt Flüchtlingskonzept 24.06.2016  | Kreis Warendorf

Das Flüchtlingskonzept für den Kreis Warendorf ist am Freitag (23. Juni) einstimmig vom Kreisausschuss beschlossen worden. Die Verwaltung hatte das Konzept im Auftrag des Kreistags erstellt. Nach ausgiebiger Beratung in den Fachausschüssen und Berücksichtigung von Änderungswünschen hat das Kreisflüchtlingskonzept jetzt den Untertitel „Fördern und Fordern – Handlungskonzept für den Umgang mit geflüchteten Menschen im Kreis Warendorf“ erhalten.  [ausführlich]


Feuerwehren aus dem Kreis Warendorf zur Unterstützung im Kreis Borken angefordert 24.06.2016  | Kreis Warendorf

Weite Teile des Münsterlandes wurden von den Gewittern und Unwettern mit Hagel und Starkregen am Donnerstag und Freitag (23./24. Juni) stark getroffen. Das gilt in besonderem Maße für die Kreise Borken, Steinfurt und Coesfeld. Deshalb hat die Bezirksregierung Münster überörtliche Kräfte aus dem Kreis Warendorf und aus der Stadt Münster angefordert. Am Freitagmittag haben sich in Telgte 135 Feuerwehrkräfte aus dem Kreis Warendorf zu einem Konvoi zusammengeschlossen, der sich anschließend mit Feuerwehrkräften in Münster traf, um gemeinsam nach Ahaus zu fahren.  [ausführlich]


Kreisgesundheitsamt rät: Geflügelfleisch immer vollständig durchgaren / Zahl der Campylobacter-Infektionen steigt in der Grillsaison 24.06.2016  | Kreis Warendorf

Sie sind nicht so bekannt wie Salmonellen, aber in Deutschland die häufigsten Erreger von Durchfallerkrankungen: Bakterien der Gattung Campylobacter. Allein in der ersten Jahreshälfte 2016 wurden dem Gesundheitsamt des Kreises Warendorf 250 Fälle einer Infektion mit Campylobacter gemeldet. Im Jahr 2015 waren es insgesamt 267 Erkrankungen. Die Dunkelziffer dabei dürfte zudem hoch sein, weil der Nachweis nur durch eine Stuhlprobe erfolgen kann, die nicht immer durchgeführt wird. Das Kreisgesundheitsamt gibt Hinweise, wie man eine Infektion vermeiden kann.  [ausführlich]


Mutmaßliches Mitglied einer Terrororganisation am Kreishaus festgenommen 23.06.2016  | Kreis Warendorf

Bei einem Polizeieinsatz in Warendorf ist am Dienstagvormittag (21. Juni) ein mutmaßliches Mitglied einer Terrororganisation festgenommen worden. Der Zugriff durch Spezialkräfte erfolgte vor dem Kreishaus, wo der Festgenommene einen Behördengang erledigen wollte. Die Ermittlungen werden vom Generalbundesanwalt geführt.  [ausführlich]


Südliche Zechensiedlung: Kreis sucht Gartenbrunnen als Grundwasser-Messstellen / Mieter um Hilfe gebeten 22.06.2016  | Kreis Warendorf

Das Amt für Umweltschutz des Kreises Warendorf bittet die Bewohnerinnen und Bewohner im südlichen Teil der Zechensiedlung in Ahlen um Hilfe. Die Mieter erhalten in diesen Tagen Post vom Eigentümer Vivawest Wohnen GmbH. In den Briefen werden sie gebeten, dem Kreis Warendorf mitzuteilen, ob bei ihnen Gartenbrunnen vorhanden sind. Es geht darum, weitere Messstellen für die langfristige Beobachtung des Grundwassers aus der früheren Zeche Westfalen zu erhalten, das bereits regelmäßig kontrolliert wird. Im Rahmen der Nachsorge des stillgelegten Bergwerks soll festgestellt werden, wie sich die Einstellung der jahrzehntelangen bergbaulichen Grundwasserförderung auswirkt. Dabei wird u.a. beobachtet, ob sich die Qualität des Grundwassers außerhalb des Zechengeländes verändert.  [ausführlich]


Lebensmittelkontrollen kosten jetzt Geld 21.06.2016  | Kreis Warendorf

Regelkontrollen in Lebensmittelbetrieben sind im Kreis Warendorf ab 1. Juli 2016 gebührenpflichtig. Grund dafür ist eine Änderung der Gebührenordnung des Landes NRW. Darauf weist das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Warendorf hin.  [ausführlich]


Oft nachgefragt

Mobiticket

Mobilitätsuntersuchung im Kreis Warendorf

Portal "Gesund Aufwachsen im Kreis Warendorf"

Wunschkennzeichen

Radarkontrollen

Kreisentwicklungskonzept 2030

Stadtführerapp für den Kreis Warendorf